UX-Architektur für das neue Geschäftsmodell einer
Mobile-Loyalty-App

Kunde und Herausforderung

Die Poinz-App gehört mit ca. 400’000 aktiven Usern zu den grössten Kundenbindungs-Apps der Schweiz und soll mit einem neuen Geschäftsmodell ergänzt werden. Zur bestehenden Loyalty-Funktionalität, die nur auf das Sammeln von Bonuspunkten fokussiert, soll neu die «Schnäppchenjäger»-Welt mit Rabatten und Coupons hinzukommen. Wie muss also eine nutzerzentrierte App für zwei komplett unterschiedliche Nutzergruppen aufgebaut sein?

Mobile Experience

Die Erkenntnis, dass die beiden Themenfelder aufgrund der Nutzeransprüche sehr unterschiedlich sind, war massgebend für die gesamte User-Experience der neuen App. Die neu konzipierte App widerspiegelt die beiden Welten mit einer klaren Links-rechts-Aufteilung im Interface. Klar strukturierte Bedienelemente schaffen eine scharfe Trennung von Loyalty und Rabatt.

Usability-Testings

Die User-Experience wurde im Wireframe-Stadium, in qualitativen Umfragen und anhand von A/B-Testings in mehreren Iterationen verfeinert, sodass mit den High-Fidelity-Prototypen der Testfokus dann vor allem auf die Verständlichkeit des Designs gelegt werden konnte.

Mehrwert für Poinz

  • App De-Installationen verhindert
  • Mobile Experience vereinheitlicht
  • App Marketing Einsparungen
  • Akzeptanztest für neues Geschäftsmodell

Stehen Sie vor einer ähnlichen Herausforderung?

Kontaktieren Sie uns.
Wir zeigen Ihnen gerne die nächsten Schritte auf.